Christian Greider SIEHT NICHT FERN!Er druckt gerade mit seinen Kollegen Ihr Flugblatt. Damit es garantiert pünktlich zum Einsatz kommt.Jürgen Tritremmel HÖRT NICHT RADIO!Er druckt gerade mit seinen Kollegen Ihr Magazin. Damit es garantiert pünktlich zum Einsatz kommt.

Christian Greider SIEHT NICHT FERN!

Er druckt gerade mit seinen Kollegen Ihr Flugblatt.
Damit es garantiert pünktlich zum Einsatz kommt.

Jürgen Tritremmel HÖRT NICHT RADIO!

Er druckt gerade mit seinen Kollegen Ihr Magazin.
Damit es garantiert pünktlich zum Einsatz kommt.

Klimaneutral Drucken mit ClimatePartner

Immer mehr Konsumenten schätzen umweltfreundlich produzierte Produkte. Doch nicht nur bei Verpackungsmaterialen sowie Konsum- und Verbrauchsgütern spielt das eine Rolle, sondern vermehrt auch bei Druckprodukten. Denn wie in jedem anderen Produktionsprozess, entstehen auch beim Drucken CO2-Emissionen. Diese können – durch Investitionen in anerkannte Klimaschutzprojekte – ausgeglichen werden. Das nennt man klimaneutral Drucken.

Wie klimaneutral Drucken funktioniert

Um klimaneutral zu drucken, braucht es die Information, wie viele Emissionen im Druckprozess entstehen. Daher wird in einem ersten Schritt der CO2-Ausstoß ermittelt. Ist dieser bekannt, unterteilt man ihn in vermeidbare und unvermeidbare Emissionen. Vermeidbare Emissionen kann die Druckerei durch Anpassung des Prozesses einsparen, unvermeidbare Treibhausgase bilden die Berechnungsbasis für klimaneutrales Drucken. Von einem klimaneutralen Druckprodukt spricht man, wenn diese unvermeidbaren Emissionen durch die Investition in international anerkannte Klimaschutzprojekte ausgeglichen werden. Denn diese leisten eine messbare Emissionsreduktion und werden regelmäßig geprüft.

ClimatePartner steht für Klimaschutz

Leykam Let’s Print arbeitet im Bereich klimaneutral Drucken mit dem Klimaschutzexperten ClimatePartner zusammen. ClimatePartner konzentriert sich auf das Carbon-Management. Dabei werden CO2-Emissionen erfasst, berechnet, reduziert und schließlich kompensiert.

Für die Kunden von Lekam Let’s Print gestaltet sich klimaneutral Drucken so ganz einfach. Mit dem Programm „Footprint Manager“ von ClimatePartner ist es jedem zuständigen Sachbearbeiter auf Knopfdruck möglich, die CO2-Emissionen eines Druckproduktes zu berechnen und ein Klimaschutzprojekt zum Ausgleich auszuwählen. Jedes klimaneutrale Druckprodukt erhält das Label „klimaneutral gedruckt“ und eine ID-Nummer. Mit ihr ist es auch Endkunden möglich, über die ID-Abfrage auf www.climatepartner.com nachzuprüfen, in welcher Höhe und über welches Projekt die CO2-Emissionen kompensiert wurden.