Führend im RollenoffsetdruckAls eine der Top 3-Rollenoffsetdruckereien Europas spieltLeykam Let’s Print in der Champions League.Führend im RollenoffsetdruckAls eine der Top 3-Rollenoffsetdruckereien Europas spieltLeykam Let’s Print in der Champions League.Führend im RollenoffsetdruckAls eine der Top 3-Rollenoffsetdruckereien Europas spieltLeykam Let’s Print in der Champions League.Führend im RollenoffsetdruckAls eine der Top 3-Rollenoffsetdruckereien Europas spieltLeykam Let’s Print in der Champions League.

Führend im Rollenoffsetdruck

Als eine der Top 3-Rollenoffsetdruckereien Europas spielt
Leykam Let’s Print in der Champions League.

Führend im Rollenoffsetdruck

Als eine der Top 3-Rollenoffsetdruckereien Europas spielt
Leykam Let’s Print in der Champions League.

Führend im Rollenoffsetdruck

Als eine der Top 3-Rollenoffsetdruckereien Europas spielt
Leykam Let’s Print in der Champions League.

Führend im Rollenoffsetdruck

Als eine der Top 3-Rollenoffsetdruckereien Europas spielt
Leykam Let’s Print in der Champions League.

Workshops mit Kunden für Industrie 4.0. und Zukunftspläne

Neudörfl/Müllendorf, im Juli 2017

Presseaussendung


LEYKAM Let’s Print: Strategische Neuausrichtung - weg vom reinen Druck hin zum Kommunikationskonzern mit personalisierten Dienstleistungen und Datenmanagement

 

Am Beispiel des digitalen Flugblatts digiFlyer zeigt LEYKAM Let’s Print wie eine Koexistenz von analoger und Online-Welt funktioniert und lässt das klassische Werbe-Flugblatt hochleben.


Wien, Juli 2017 – Das Traditionsunternehmen LEYKAM Lets Print, gegründet 1585 in der Steiermark, ist Österreichs größte Rollenoffsetdruckerei und gehört zu den Top 3-Rollenoffsetdruckereien in Europa und spielt damit in der Champions League. Doch in Zeiten der Digitalisierung und des Druckereisterbens – und trotz heurigem leichten Umsatzplus in den ersten 3 Monaten von 0,7% (€ 398,5 Mio.) der heimischen Druckbranche - musste eine Strategieänderung entwickelt werden. Die Devise von LEYKAM Let’s Print lautet: Weg vom reinen Printgeschäft hin zum Dienstleistungsunternehmen mit maßgeschneidertem Datenmanagement, das Kunden neue Kommunikationshighways bietet. Das heißt analoge Daten werden auch online zur Verfügung gestellt sowie neue individuelle Druckprodukte angeboten. Ein erfolgreiches Beispiel dafür ist das digitale Flugblatt digiFlyer der LEYKAM-Tochter amano media.


LEYKAM geht beim klassischen Flugblatt neue Wege mit dem individualisierten digiFlyer.

Das traditionelle gedruckte Flugblatt ist in Österreich weiterhin sehr beliebt. Laut einer aktuellen Gallup-Studie 2017 im Lebensmittelhandel dominiert etwa bei der Kaufanregung das Flugblatt mit 49% vor TV mit 16%. Als Informationsquelle hat das Flugblatt mit 50% fast eine Alleinstellung. Tageszeitungen sind mit 12% an zweiter Stelle*. „Doch was dem gedruckten Flugblatt fehlt, ist Interaktivität. Die liefert nun der digiFlyer als Verbindung des klassischen Flugblattes mit der Online-Welt“, erklärt LEYKAM Let’s Print-Vorstand Josef Scheidl.

So entwickelte LEYKAM Let’s Print je nach Zielgruppe und Kundenbedürfnis maßgeschneiderte Lösungen, etwa die Integration von QR-Codes ins gedruckte Flugblatt. Oder die Erweiterung der vorliegenden Druckdaten um digitale Inhalte - von Hyperlinks bis Videos. Diese können Kunden auf der Website, als App, als Newsletter oder auf Seiten von Drittanbietern verwenden. So wird der Konsument mit nur einem Klick direkt in den Webshop, auf eine Service-Seite oder eine Landing Page geleitet. Damit kann die Conversion Rate (die Zahl der Interessenten, die eine Statusumwandlung in der Kauf-/Vorkaufphase erfahren) optimiert und dabei das vertraute „Look and Feel“ des bekannten und gelernten Flugblattes beibehalten werden. Das Resultat und der Mehrwert für Kunden sind messbare (digitale) Daten zu Print-Produkten, die das Involvement der Konsumenten erhöhen und zugleich das Auslesen eines digitalen Fingerabdrucks (Zugriffszeit, Frequenz, Interaktionsbogen, etc.) ermöglichen. Außerdem beschränkt sich LEYKAM Let’s Print in den vergangenen Jahren nicht mehr nur auf die Funktion eines reinen digital-analog-Konverters, sondern liefert digitale Inhalte auch über digitale Medien aus bzw. bietet vollautomatisierte Anreicherungen des digitalen Contents an.


Neue Aktivitäten: Workshops mit Kunden für Industrie 4.0. und Zukunftspläne

Im Zuge der Neuausrichtung setzt LEYKAM Let`s Print auch vermehrt auf Workshops mit Kunden, um diese noch besser zu verstehen und ihnen Hilfestellung in der Welt der Industrie 4.0 mit Big Data & Co. zu leisten. Denn die zunehmende Vernetzung von Unternehmen erfordere definierte Schnittstellen; diese als Potenziale zu nutzen ist das Ziel der engeren Zusammenarbeit und zukünftiger Optimierungen. „Besseres Verständnis der Kunden, bedeutet besserer Return on Investment. Druckprodukte wurden technisch bereits maximal optimiert, nun geht es darum die Persistenz von Druckprodukten optimal zu nutzen – in Kombination mit der Individualität von Digitaldruck und über digitale Medien “, so Josef Scheidl.

 

Am 22.6.2017 fand zum Thema „Innovation & Digital Detox – Spannungsfelder managen!“

der Digital Hub Vienna Round Table mit Leykam Let’s Print als Gastgeber dieses Expertengesprächs statt.


Mehr unter:
<ins>http://digital-hub-vienna.at/digital-hub-vienna-leykam-innovation-digital-detox/</ins>


und

leykamevents.com